Visioning

 

A vision without a plan is just a dream
A plan without a vision is drudgery

A vision and a plan can change the world

 

Unternehmen müssen sich heute mehr denn je veränderten Umweltbedingungen anpassen: der Wettbewerb um Mitarbeiter und Kunden wird härter, und der Anpassungsdruck wächst. Über Visioning bekommt das gesamte Team in einem schlanken Prozess Klarheit darüber, wohin es sich entwickeln will bezogen auf Kultur, Prozessen und Strategie. Visioning beginnt in der Unternehmensspitze und bezieht das gesamte Team ein. Am Ende steht eine detaillierte Vorstellung davon, wie das Unternehmen in Zukunft aussehen wird, wenn die Strategie erfolgreich umgesetzt wurde. Dabei schauen wir auf den Kundennutzen, die gelebten Werte und Prinzipien, die Unternehmenskultur, das Organisationsmodell und die Finanzkennzahlen. Und wir schauen auch gern auf andere Themen, die ihnen wichtig sind - zum Beispiel die Unternehmensnachfolge.

Im zweiten Schritt definieren wir Meilensteine. Da die Zeiten weitgehend vorbei sind, in denen wir unsere Zukunft linear planen können, setzen wir die Ziele flexibel und schauen, wie wir uns organisieren, um schnell und effektiv auf Veränderungen der Rahmenbedingungen reagieren zu können.

 

Im dritten Schritt schaffen wir (wenn gewünscht) im Unternehmen die nötige Transparenz, den Informationsfluss und die Rahmenbedingungen, unter denen die Ziele mit einem hohen Maß an Selbstorganisation erreicht werden.

Methodik

Der Prozeß der Visionsfindung und -verankerung  richtet sich nach dem Konzept "Preferred Futuring" von Ron Lippitt. Die Umsetzung der Vision geschieht nach den Prinzipien des Scoreboard Managements.

 

Details klären wir gern im persönlichen Gespräch. Terminvereinbarung per mail unter friedrich@friedrich-strategie.de.